Ein weiters mal Bronze

BVV Beach Masters Kat. 2 Lohhof

In Lohhof reichen schon kleine Anlässe um ein großes Turnier auszurichten. Erstens hat sich der Verein neuen Sand für ihre 5 (!!) Sandkästen gegönnt und zweitens haben sie die bayerischen Meister Beck/Schlegel unter Vertrag genommen. Über Gehalt und Wertgegenstände kann nur wild spekuliert werden.

Das Turnier war gut organisiert, kommt aber stimmungstechnisch selbstverständlich nicht an die Stadtturniere wie Fürth, Kempten oder Mühldorf ran. Trotzdem hatten wir wieder jede Menge Spaß.

Vor allem im zweiten Spiel. Dort entwickelte sich ein hochdramatisches Match gegen Torsten Pohl und seinem mir optisch sehr ähnelnden Partner Sevi Bienek. Der einzige Unterschied zu mir: Er blockt besser und ist dünner als ich.

Trotzdem konnten wir den dritten Satz 21:19 gewinnen. Dabei lag es nicht nur an unserem famosen Spiel und Kampfgeist sondern auch ein bisschen an den Nerven der Gegner, dass wir endlich endlich unser zweites Spiel am ersten Tag in dieser Saison gewinnen konnten.

Im Viertelfinale erwartete uns Sonntagmorgen überraschenderweise das an 19 gesetzte Team Meuter/Späth. Durch eine konzentrierte Leistung und gute Block-Feldabwehr konnten wir dem Erstligaaußenangreifer aus Coburg, Max Meuter, immer wieder den Zahn ziehen und zogen ins Halbfinale ein.

Dort scheiterten wir wie in Fürth gegen Höfer/Vielmeier. An diesem Wochenende waren wir leider deutlich unterlegen und gaben die Sätze mit 21:17 und 21:18 ab. Als Ausrede dient uns, dass mir mein Rücken unerträgliche Schmerzen bereitete. Aber selbst in perfekter körperlicher Verfassung wird es schwer gegen die zwei (noch) Herrschinger zu gewinnen. Wir lassen uns aber bestimmt was einfallen. Zum Beispiel ein besseres Side-out zu spielen. Es wird nicht die letzte Begegnung gewesen sein!

Immerhin konnten wir noch Bronze holen und kamen somit in den Genuss von 2 DVV und vielen BVV Punkten pro Nase. Endlich sind wir wieder vor Hurler/Schweikart in der Bayerischen Rangliste platziert. Diese 7 Tage dahinter waren unerträglich für uns.

Da wir nächstes Wochenende beide verhindert sind und uns das Teilnehmerfeld in Herrsching zu stark erscheint greifen wir erst am 28ten und hoffentlich 29ten Juni in Mühldorf wieder voll an.

Sonnige Grüße

Konsti und Fabi Schmidwagner

FaWa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.